Identität und Orientierung

Man hat keine Identität, wenn man keine braucht. – Falsifizieren reicht nicht zur Orientierung.

Weiterlesen..

Linkshegelianischer Gestus und die Borniertheit des Denkreflexes

Eine erhellende Diskurseinordnung vom Status Quo des linkshegelianischen Gestus und dem resultierenden, mittlerweile ordinär gewordenen Massenphänomen der Diffamierung durch Hans Ulrich Gumbrecht mit einem wesentlichen Verweis auf Habermas. Denken war über lange Strecken linkshegelianische Zucht und Ordnung und im entsprechenden Drehkreisel im Ergebnis apportiert. Das hat nun ein müdes Ende: die Borniertheit des Denkreflexes. Kritik und Vorurteil fallen gesellschaftlich einseitig in sich zusammen.

Weiterlesen..

Traumatavererbung über 3 Generationen und der hohe microRNA-Spiegel

Familienaufstellung der Mäuse: “Die Forscher ließen die Mäuse sich danach fortpflanzen und entdeckten, dass die Mäusejungen der zweiten wie auch der dritten Generation die gleichen Traumasymptome aufwiesen, obwohl sie das besagte Trauma nie selbst erlebt hatten.

Außerdem entdeckten die Forscher eine ungewöhnlich hohe Zahl von microRNA – genetisches Material, das die Genexpression reguliert – nachgewiesen im Sperma, Blut und Hippocampus der traumatisierten Mäuse. (Beim Hippocampus handelt es sich um eine Hirnregion, die an Stressreaktionen beteiligt ist.) Eine ungewöhnlich hoher microRNA-Spiegel wurde auch im Blut und Hippocampus von Mäusen aus der zweiten Generation festgestellt. Obwohl bei Mäusen der dritten Generation die gleichen Traumasymptome zum Ausdruck kamen wie bei ihren Vätern und Großvätern, beobachtete man bei ihnen keinen erhöhten microRNA-Spiegel. Dies ließ die Forscher spekulieren, dass sich die Auswirkungen eines Traumas drei Generationen lang auf das Verhalten auswirken können, aber eventuell nicht über diese Spanne hinaus.

Weiterlesen..

Mohammed Suleiman – die Geburt eines mythischen Heros in der Gegenwart

 

 

            Manchmal kann man die
Metamorphose einer historischen Gestalt in einen mythischen Heros aus der Nähe beobachten.”

Mircea Eliade, Kosmos und Geschichte – Der Mythos der ewigen Wiederkehr, Seite 57, Verlag der Weltreligionen, 2017

Die Formulierung des Mythos verspätet sich bei Mohammed Suleiman in keinster Weise. Der primordiale Augenblick ist sofort da (interpretiert in Anlehnung an M. Eliade) Der Held wird der profanen Zeit enthoben und in die heilige, die mythische Zeit der Iraner eingefügt.

Weiterlesen..

Das Gewitter und der Kurier mit dem Buch von Mircea Eliade

Der Regen, eher ein warmer Regen mitten im Januar. Das Wetter, was wir uns vor ein paar Jahren noch gewünscht hatten, weswegen wir nach Mallorca hätten ziehen wollen. Die Niederländer werden aber ein Problem haben, erläutere ich meiner Frau, beide haben wir je ein schwarzes Fenster. Das liegt jetzt schon großteils unterm Meeresspiegel. Atlantis, der Untergang, alles wiederholt sich in Zyklen. Und Berlin bald am Meer. Kulturell haben uns die Holländer immer gut getan.

Weiterlesen..

NATOME

Donald Trump scheint sich so langsam in sein Amt eingearbeitet zu haben, oder er hat das Set morgendlicher Pillen sehr effizient getauscht. Seine Initiative NATOME ist für die duale Sicht exaltiert – zunächst einmal, ein paar Sekunden.

Mit diesem Gedanken hat er nun, hegelianisch möchte man meinen, diese geradezu globale und angemessene Strategie nachgeliefert, die diejenigen Kommentatoren an ihm bekrittelt haben, die eine solche vermissen, weil ihnen selbst jede Spur einer Idee einer Strategie im Kopfe fehlt.

Weiterlesen..

Frau Kamp-Karrenbauer und die Hände der iranischen Führung

Nachdem Frau Kamp-Karrenbauer in den letzten Tagen in Sachen Verteidigung öffentlich so gut wie nicht in Erscheinung getreten ist, wissen wir heute, dass sie die Leben der Bundeswehr-Soldaten in Irbil in der letzten Nacht vertrauensvoll in die Hände der iranischen Führung gelegt hat. Wahrscheinlich hat sie gut durchgeschlafen und hat von einer Kabinettsumbildung geträumt.

Das zweite Bemerkenswerte: Warum wurden diese Raketen nicht vor dem Einschlagen abgefangen? Gibt es vor Ort keine Luftabwehr, bei diesem wichtigen Stützpunkt im Irak?

Weiterlesen..

Der kommende Staat Kurdistan in 2020

Das Ergebnis des kommenden Gemetzels dürfte sein: der Staat Kurdistan im Gründungsjahr 2020. Und ein kleiner sunnitischer Zwergstaat zwischen Kurdistan und Iran, freigeschossen mit den Fliegern von den Saudis. Heute noch namenslos. Mein Vorschlag ist “Sunnitien”.

Erdogan hat es in der ganzen Komplexität vorbereitet. Er hat wieder den Finger auf den Tippzettel gesetzt. Nach der Aufgabe der Stationierung im Korridor ist es Trump den Kurden schuldig.

Die Kurden stabilisieren dann mit ihrer Staatlichkeit geografisch auch Israel. Die Ölinteressen kann Trump am besten mit den Kurden verwirklichen. Und die Europäer werden es beklatschen als der Weisheit letzten Schluss.

Weiterlesen..

der scheele Blick auf die USA

Beschämend arm ist es, wenn man nicht einmal dort einen hat. Den eigenen moralischen Kompass gegenüber den Ayatollas im Iran hat das offizielle Deutschland nie gefunden. Aus diesem Nichts heraus kommt der scheele Blick und das vielseitige Gerede über die USA wird naheliegend. 

Ein solcher Kompass könnte doch im eigenen Besitz sein, auch wenn der Besitzer sich nicht selbst verteidigen kann. 

 

Eine wohltuende Ausnahme bildet, auch in der Welt, der Kommentar von Antje Schippmann. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204763402/Irans-Terror-Deutschland-ist-weiter-auf-der-falschen-Seite.html

Weiterlesen..

52

Die Engel sind zwei Poeten, sagt Igor.

Die Engel sind zwei Poeten, sagt Igor.

 

(Zwischen den Tagen haben wir als Familie “Himmel über Berlin” im Lichtblick-Kino geguckt.)

Weiterlesen..

Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad – I am WDR Kinderchor

“Im Originallied geht es darum, dass die Oma im Backenzahn ein Radio hat, dass sie eine Brille mit Gardinen trägt, dass sie Toilettenpapier mit Blümchen hat, dass sie eine Glatze mit Geländer hat, dass sie einen Kochtopf mit Lenkrad besitzt, dass sie Krückstock mit Rücklicht hat, dass sie einen Löffel mit Propeller hat, dass sie einen Nachttopf mit Beleuchtung besitzt, dass im Suppenteller U-Boot fährt, dass sie ein Waschbecken mit Sprungbrett hat, … dies kann so weiter gesponnen werden.”

Weiterlesen..

Der Deutsche und der Service

Dem Deutschen mangelt es an Einstellung zum Service. Er hat weder eine adäquate Erwartung noch das benötigte Unterscheidungsvermögen noch den Service.

Für ihn ist die Welt ein Selbstbedienungsladen geworden. Kommt er nicht zum Arbeiten, hat die Welt nur einen Zugang. Der Supermarkt hat für ihn einen Eingang. Im Supermarkt spielt sich dann alles ab. Der Eingang ist später auch der Ausgang.

Sein Ärger ist oft schnell sehr groß und nicht immer berechtigt. Für alles kommt bei ihm eine verkopfte Erklärung, warum etwas wo woran gelegen hat, warum ein Fehler am Service gleich auch ein Verbrechen sei.

Weiterlesen..

Unsere zu kurz gekommene Geschichte

Weniger sind

einströmende Ausländer das Problem,

eher unsere Geschichtsvergessenheit, unsere Erziehung.

 

Solchermaßen setzten wir

unseren Nihilismus absolut

mit einem schlampigen Humanismus.

 

Wir stehen da, banal ohne Vernunft.

Unsere Lebensweise korrumpiert

die letzte Idee, den Humanismus.

 

So tautologisch genommen

gerinnt Humanismus zum Witz. Eine Verrücktheit,

die wir an uns selbst verkaufen.

 

Weiterlesen..

Übertragung

Immer mehr verstehen

heißt nicht

Näherkommen.

 

Verkümmern

kennt das Wesentliche, welches

fortbleibt.

 

Die eine Seite, die andere

kommt nicht zurück.

 

 

Weiterlesen..

Die SPD als das schwarze Schaf der Schwarzen

Kritische Betrachtung wäre, sich zu fragen, warum alle Medien inklusive dem Aufmacher des Spiegels die SPD kaputt schreiben.

Die inhaltliche Arbeit in der Koalition kommt seit Jahren von der SPD. Dass die Bevölkerung dies nicht erkennen will, steht auf dem einen nicht beachteten Blatt, auf dem anderen, dass sich die Bevölkerung in dem Nichtstun, -können und unbedarften Ausruhen der CDU wiedererkennt.

Die SPD leidet heute noch darunter, Arbeitsmarktreformen unter Schröder durchgeführt zu haben, die einer CDU Regierung gut angestanden gewesen wären, aber nie von dieser vollbracht wurden. Wie bewußtlos läuft seit der Abwahl der SPD nach Schröder diese herum.

Weiterlesen..

Der König Friedrich der Große

Es ist nicht das erste Mal. Aber heute, als ich wieder über die Schlachten Friedrichs erfuhr,
stockte mir das Herz.

 
Ich hab ihn so lieb gewonnen, wie einen Ahn,
der nah vorbeigekommt. Beteuert, nicht nachlässt.
 
Die Mongolen haben, nach dem 30. Jahr, die Ahnen
auf der Schulter sitzen. – Sie werden in gewisser Weise adoptiert von einem Ahn,

 
ob sie wollen oder nicht. Und sie wollen nicht. Seine Jugend, seine Tändelei.
Niemand wusste, was Großes ihm erwuchs. Ihm war davon nichts klar.

Weiterlesen..

Den Sieger trifft keine Schuld

Vom Paradies wollen wir nicht reden,
den Sieger trifft keine Schuld.
Gott redet auch mit Kain nicht über das Paradies.

Brüsk geht das Leben weiter,
Es ist ein Hochstapler, belohnt den frechen Schuldigen,
Kain, den Brudermörder und Lügner.

Weiterlesen..

Zwei Maskierte mit einer Axt und einem Brotmesser

Gestern abend um 20.40 ruft mich A. an. Raubüberfall, 2 vermummte Kerle mit einer Axt. Und wie ich jetzt aus dem Polizeiticker erfahre, auch mit Brotmesser. Das ist in 6 Monaten nun der zweite Raubüberfall bei uns. Letztes Mal waren die Vermummten mit Messern da. Nun auch mit Axt.

Der Vater von A, erfahre ich von D., Polizist, hat in die polizeiliche Vorgangsliste von gestern abend Einsicht genommen. Vor uns war am gleichen Abend noch ein Raubüberfall in einem anderen Stadtteil, 2 Maskierte mit Axt. Und noch ein weiterer, wieder in einem anderen Stadtteil, 2 Vermummte mit Axt, nach uns.

Weiterlesen..
%d Bloggern gefällt das: