Die Turbinen

“Die Turbinen, die uns Licht erzeugen, werden einmal stillestehen, zerbrechen oder auf andere Weise ihren Willen zeigen. Das Wasser ist auch nicht in des Menschen Hand, sondern in einer größeren Zeit als der Mensch.”
“Wir sind doch noch nicht weit von gestern entfernt”, antwortete Matthieu, “und gestern war noch Übereinstimmung zwischen den Menschen und den Dingen. Das Wasser und die Maschinen entfremden sich uns nicht so plötzlich.”
“Ich verstehe Sie nicht, mein Herr. Gestern kann so weit fort sein wie die halbe Ewigkeit.”

(Die Nacht aus Blei, Seite 62, Hans Henny Jahnn (1956), 1984, Bibliothek Suhrkamp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.