Verspätete Stadtflüchtige des Biedermeier, die Grünen.

In der WELT heute morgen gelesen, ein Artikel von Leander Scholz.

Ich zitiere:

 Solange der ökologische Umbau mit der Dominanz einer besonderen Lebenswelt verbunden ist, wird auch der Widerstand dagegen wachsen. Jede weitere Maßnahme wird dann abgelehnt, unabhängig davon, ob sie sinnvoll ist oder nicht, allein weil sie als Sieg dieser Lebenswelt über andere Vorstellungen von einem gelungenem Leben wahrgenommen wird. (…)

Er (der Widerstand) speist sich aus dem zunehmenden Gefühl einer Entwertung eigener Werte und Ideale, die nicht den vorgelebten Lebensstilen der ökologisch Gesinnten entsprechen.

Weiterlesen..

Goldpreis

 

Der Goldpreis hat eine zackige Bewegung hingelegt. Runter und wieder herauf. Für diese Bewegung hat er 1 Monat gebraucht, herunter und herauf. Er schließt im Moment höher als vor dem Absturz. Wahrscheinlich klettert er jetzt auf ein Allzeithoch noch in diesem Jahr.

So käme es zu einem goldenen Abschluss des Jahres 2023 mit besten Aussichten auf das Jahr 2024. Die Dystrophien werden in den nächsten 2 Jahren nicht ausgehen.

In normalen Zeiten dauert eine solche Ab- und Aufwärtsbewegung ein zwei Jahre…

Weiterlesen..

PALAESTINA ex Monumentis veteribus illustrata – Hadriani Relandi

Emrah Erken @AtticusJazz schreibt wieder einmal einen bemerkenswerten Tweet auf Twitter (x). Ich zitiere:

Unten ( Titelbild, Anmerkung von mir) ist die Frontseite des im Jahr 1714 in Utrecht erschienen Werkes «Palaestina ex monumentis veteribus Illustrata» zu sehen. Der Autor Adrian Reland (1676-1718), niederländischer Orientalist, wurde in Ryp geboren, studierte in Utrecht und Leiden und war Professor für orientalische Sprachen in Harderwijk (1699) und Utrecht (1701).

Wichtige Feststellungen (auch über #Gaza):

Weiterlesen..

Dass immer noch die Juden die Juden sind…

Im folgenden gebe ich in dankbarer Erinnerung an Hans Magnus Enzensberger und meine Schulzeit am Rivius Gymnasium mit dem Deutsch und Philosophielehrer Karl Heinz Klosner, in Ausschnitten, einen bemerkenswerten und ruhigen Newsletter (25.10.2023) von Benedict Neff wieder, Neue Züricher Zeitung.

Es brauchte ein Massaker in Israel, um der deutschen Öffentlichkeit klarzumachen, dass immer noch die Juden die Juden sind.

(…)

Ein schmales Bändchen von Hans Magnus Enzensberger wirkt wie ein Kommentar zur Zeit oder gar wie ihre Vorwegnahme, manche Essays sind über dreissig Jahre alt. In «Die Grosse Wanderung» schreibt Enzensberger: «Nirgends wird die universalistische Rhetorik höher geschätzt als hier. Die Verteidigung der Einwanderer tritt mit einem moralischen Gestus auf, der an Selbstgerechtigkeit nichts zu wünschen übriglässt. Losungen wie ‹Ausländer, lasst uns nicht mit den Deutschen allein!› oder ‹Nie wieder Deutschland› zeugen von einer pharisäerhaften Umpolung.»

Weiterlesen..
Bauhaus in Tel-Aviv

Tel Aviv in den 30. Jahren des 20. Jahrhunderts, 4.000 x Bauhaus

Heute möchte ich im Folgenden einen Tweet von Emrah Erken wiedergeben, von dem ich nicht möchte, dass er sich mit Twitter über kurz oder lang in Luft auflöst:

Das gängige Narrativ bei den #Islamofaschisten und ihren linksradikalen Freunden lautet: “Ja, weisst du. Dann kamen die Juden, die den #Holocaust überlebt hatten, mit Schiffen nach Palästina und stahlen den Palästinensern ihr Land. Noch nie von Nakba gehört?”

Dieses Foto zeigt eines von insgesamt 4’000 Bauhaus-Gebäuden in Tel Aviv, die zu Beginn der Dreissiger Jahre – oft auch vor 1933 und damit vor der Machtergreifung der #Nazis – gebaut wurden.

Weiterlesen..

Anzeichen über den Stand der Geheimverhandlungen USA Russland bzgl. Ukraine

Schaut man sich die Karte mit der Verteilung der Stationierungen an:

 

So kommt man zu dem Ergebnis: Ein Angriff im Bereich der Dnjepr-Mündung oberhalb der Krim macht Sinn oder ist in Verhandlungen vorentschieden und wartet auf Durchführung.

Genau das passiert gerade. In welchem Umfang es passiert, noch unklar.

Die Karte könnte zeigen, was eigentlich zwischen den Amerikanern und den Russen besprochen wird.

a.) Die Krim wird wieder ukrainisch.

b.) Die Dominanz der russischen Flotte wird nicht länger geduldet im Schwarzen Meer.

Weiterlesen..

Appeasement und Täterversorgung im Nahen Osten

Wieder wird das fatale Bild von Appeasement und Täterversorgung durch führende westliche Politiker unterstrichen. Nichts gelernt.

Der Kalte Krieg hieß nicht umsonst kalter Krieg, Abschreckung.

Der Besuch von Biden und Scholz führt nur dazu, dass Drohkulissen mit Flugzeugträgern nicht länger und nirgendwo mehr ernstgenommen werden, auch vor Taiwan nicht. Diplomatie zum falschen Zeitpunkt ist das Gegenteil von Diplomatie. Westliche Politiker können sich anscheinend nicht einmal mehr in ihre Gegner hineinversetzen. Westliche Politiker zeigen damit, wie narzisstisch und zugleich kindlich sie agieren in einer Welt der Erwachsenen, die nach härteren und anderen Regeln läuft als sie im Kindergarten vermittelt wird.

Weiterlesen..

Palestinian in normally not openly told view of Arabs

Some comment tweets to this:

This is why Muslim countries don’t take in so called Palestinians.

They weren’t Palestinians. Palestinian identity is a myth created in the 1960s by the PLO. These people came from all over, including Saudi Arabia, Syria and Egypt.

Weiterlesen..
Palestine under attack

Schuldunfähigkeit wg. geistigen Schwachsinns für ein ganzes Volk?

Die Frage ist also: Wie bestraft man Idioten? (Die Wasserleitungen ausgraben, die sie nicht selbst finanziert haben, um daraus Raketen zu bauen. Usw., deren Stromrechungen sang- und klanglos seit Jahrzehnten der Israelische Staat übernimmt als nicht eintreibbar und doch nicht den Strom abstellt. - Jetzt ja, nach 1.000 Toten auf Israelischer Seite.)

Antwort: Man lässt sie nach Möglichkeit überleben (und ist darauf angewiesen, sie zwischendurch stets aufs Neue unschädlich zu machen). Hoffen wir, die AI sieht das auch so.

Weiterlesen..

Who has a fair claim on the region of Israel and Palestine?

 

Who was there 1st? The Canaanites, about 3k years ago (1200 BC), ancestors of both Jews and Arabs

 

Israeli culture appears around 1100 BC There’s debate on whether King David’s Israel was ever centralized. If it was, it was probably around ~900-1000 BC or so

Weiterlesen..

Olaf I., Kanzleramtsminister Schmidt, FC St. Pauli, der Bürgermeister von Berlin, Krieg in Israel, Hamas, Ukraine und der Klingelbeutel für Frieden.

Man braucht nur lange genug mit dem Klingelbeutel für Frieden herumlaufen, um einen 3. Weltkrieg auszubrüten.

Weiterlesen..

INSTANT Geschichtsunterricht in Sachen Israel bzw. Palästina

Für einen INSTANT Geschichtsunterricht in Sachen Israel bzw. Palästina gebe ich im folgenden zwei längere Tweets von SimplyTheBest @SimplyonWorld vom 7. Oktober 2023 wieder und der Folge-Tweet:

Weil es sich aktuell gerade wieder um #Israel, #Hamas, #Hizbollah und den Islamischen #Djihad handelt, habe ich gedacht, vielleicht ein wenig in die Geschichte Israels einzutauchen.

Zur Vorgeschichte des Landes Israel.

Ein allgemeines Missverständnis lautet, dass die Juden, die nach der Zerstörung des Zweiten Tempels in #Jerusalem im Jahr 70 n. Chr. von den Römern vertrieben und in die Diaspora gedrängt worden waren, nach 1800 Jahren plötzlich wieder nach #Palästina zurückkehrten und Anspruch auf ihr Land erhoben. In Wahrheit hat das jüdische Volk die Bindung an seine historische Heimat über 3700 Jahre hinweg bewahrt. Zu dieser Bindung gehört die Nationalsprache und eine eigenständige Kultur.

Weiterlesen..

Europa muss sich aus dem Würgegriff der USA befreien ….

Sie werden, wenn Sie von einem "Würgegriff der USA" faseln, beim Suchen nach dem "ursprünglichen" Konservativismus wie Heidegger "erleuchtet" sein und Hitler 2.0 finden. Um schneller voranzukommen, empfehle ich Ihnen "Politik von rechts" von Maximilian Krah.

Weiterlesen..

Serbien und das Kosovo, Dr. Stefanie Babst

https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:7114276812418899968/

Dr. Stefanie Babst schreibt am 1.10.2023 auf LinkedIn: “Serbiens bedrohliche Destabilisierungsversuche im Kosovo kommen nicht von ungefähr. Der Kreml zieht eine weitere Karte, die vorhersehbar gewesen ist. (Sehenden Auges – Mut zum strategischen Kurswechsel, S 227, habe ich vor einem Jahr geschrieben!)

Wo bleibt eine gesamtheitliche Eindämmungsstrategie der NATO gegenüber dem Kreml?”

Carsten Wettreck: Das ist Teil von Putins Multiple-Krisen-Strategie für Westeuropa. Die Engländer zeigen mal wieder, wie eine klare Strategie und aufrechte Haltung funktionieren.

Weiterlesen..

Hessenwahl, das letzte Aufbäumen der SPD – das Wahlkampfvideo der SPD in Hessen

Völlig niveaulos, das Wahlkampfvideo der SPD. Aber für die Wahlergebnisse würde ich deshalb für die CDU nichts fürchten.

Den Niveaulosen wird nur vor Augen geführt, dass sie fast genau so gut CDU wählen können, wenn sie der AfD keine Stimme geben wollen.

Die SPD ist ja zu gar nichts eine Alternative, nicht einmal für die Niveaulosen. Zudem tatsächlich stets an den Realitäten in der Bevölkerung vorbei.

Die Niveaulosen haben in gewisser Weise nicht ganz unrecht; immerhin ist ihnen der Bezug zu sich selbst nicht verloren gegangen und sie bilden die Mehrheit. Die Niveaulosen bestimmen immer deutlicher die Realitäten in D und generieren mehr Mehrheiten zu dem, was gerade gefragt ist. Frau Wagenknecht und ihre Schergen im Öffentlich Rechtlichen würde ich zu den Ideologen der Niveaulosen zählen, ebenso die Klimakleber.

Weiterlesen..