Von einem Ohr aufs andere. Zeitenwende.

Seit Jahrtausenden, für den Menschen gibt es kaum etwas Realeres als den Krieg. Er schlägt zu jeder Zeit den Realismus aller Realitäten, jeden Schein; die Kultur folgt erst mit Abstand auf Platz 4.

Platz 2 Hunger, Durst, Luft. Platz 3 Vermehren.

Das Geheimnis des Krieges, seine Sogkraft rühren daher und darin. Der Krieg schlägt das, was wir meinen, Realität zu sein, regelrecht zusammen und verschlingt.

Platz 1, er beendet Bewusstsein, er lehrt nicht. Er setzt Schlussstriche. Er beendet Hunger, Durst, Vermehren. Von Kultur wollen wir gar nicht erst reden.

Weiterlesen..

Populismus, was ist das?

Eigentlich kommt Populismus als Reflex zustande, weil das Staatsvolk, in Auflösung begriffen, nicht länger ernst genommen wird. Sonst interessiert es keinen, schert man sich nicht darum.

Das Staatsvolk begreift sich selbst, seine Auflösung. Es fühlt sich angegriffen. Es reagiert auf was es selbst sein sollte und nicht ist.

Populismus ist das, was das Wort jenseits von Propaganda sagt, Sichtbarkeit. Sichtbares kann blind sein und taub.

Weiterlesen..
Velodrom Berlin Stairways 2022

Demonstrationen gegen Rechts, Aufstand der Anständigen.

Es scheint, dass heute die Verursacher gegen die Symptome demonstrieren.

(Schreibt Karl L. in den Die Welt – Kommentaren zu dem fulminanten Artikel von Julien Reitzenstein Wie 1933? So viel „Weimar“ steckt wirklich in Deutschlands aktueller Krise.)

Mein erster Gedanke beim Lesen von Julien Reitzenstein zwei Sätzen aus dem ersten Drittel des Artikels, hier herausgepickt: “Die Krise wurde durch die neue grundschuldgestützte Übergangswährung der „Rentenmark“ beendet. Deren Gegenwert waren Zwangshypotheken auf beinahe alle Immobilien. Damit war die Menge der neuen Währung begrenzt – Geld konnte nicht beliebig „nachgedruckt“ werden – und genoss daher großes Vertrauen.”

Weiterlesen..

Der mutierte Sozialstaat als neuer Feind von innen und was macht die FDP im linken Lager?

Die Linken haben die “Protestkultur” oder den Mob, je nach Anschauungsweise, nicht allein gepachtet.

Da kann man hämisch sein, wie heute in dem WELT-Artikel von Ulf Poschardt geschehen und den erhobenen Zeigefinger trotzdem heben, wie ebenfalls geschehen.
Nur ist das ein bisserl unehrlich und der Artikel, womöglich deshalb, sehr lang.

Auch hat die Wut der Bürger wohl weniger mit links und rechts zu tun, wie penetrant allerorten unterstellt wird. Das Handelsblatt schreibt, der Berliner Politikwissenschaftler Gero Neugebauer führe den Zuspruch für die AfD auf eine massive Unzufriedenheit und verbreitete Unsicherheit zurück, die von Kanzler Olaf Scholz noch zusätzlich befeuert wird. Denn „seine reduzierte Kommunikation erwecke oft den Eindruck, dass er keinen Plan habe”.

Weiterlesen..
Sokrates Statue Athen

Sokrates, so erzählt Platon, erzählt eine Geschichte von Theuth, dem Vater der Buchstaben, und König Thamus

"Kunstvollster Theuth, der eine hat die Fähigkeit, das hervorzubringen, was zu einer Kunst gehört, der andere vermag zu beurteilen, welches Maß von Schaden oder Nutzen sie denen bringt, die sie anwenden wollen. Du, der Vater Buchstaben, sagtest nun aus Voreingenommenheit gerade das Gegenteil von dem, was sie bewirken. Denn die Erfindung wird die Lernenden in ihrer Seele vergesslich machen, weil sie dann ihr Gedächtnis nicht mehr üben; denn im Vertrauen auf die Schrift suchen sie sich durch fremde Zeichen außerhalb, und nicht durch eigene Kraft in ihrem Innern zu erinnern.

Also nicht ein Heilmittel für das Gedächtnis, sondern eines für das Wiedererinnern hast du erfunden. Deinen Schülern verleihst du aber nur den Schein der Weisheit, nicht die Wahrheit selbst.

Sie bekommen nun vieles zu hören ohne eigentliche Belehrung und meinen nun, vielwissend geworden zu sein, während sie doch meistens unwissend sind und zudem schwierig zu behandeln, weil sie sich für weise halten, statt weise zu sein."

Weiterlesen..

Je näher der Zusammenbruch, desto verrückter die Gesetze

Schrottimmobilienmissbrauchsbekämpfungsgesetz

Verkehrswegeplanungsbeschleunigungssetz

Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesettz

Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung.

Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung

Mittelfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung

Weiterlesen..

Das Ärgernis Bürgergeld. Sein Name verhöhnt schon die Zahler des Bürgergelds.

Eigentlich soll der Namen Bürgergeld den Empfänger der Gelder bezeichnen. Er suggeriert das auch, bezeichnet aber in Wahrheit, bei kurzem Nachdenken, den Zahler des Geldes.

Das ist perfide angelegt von linker Politik, da jeder weiß, dieses Geld bekommt man ohne Gegenleistung, also für reine Anwesenheit auf dem Staatsgebiet Deutschlands und, weil man eben nicht auf eigenen Füßen steht.

Wirtschaftsflüchtlinge sind nichts anderes als Bettler aus anderen Ländern.

Der Akt gewollter Gleichstellung aller anwesender Menschen, also egal, ob Leute oder Bürger oder Bettler aus fernen Ländern, ob sie nun auf eigenen Füßen stehen oder nicht, wird ideologisch nochmals im Bezugsrahmen erweitert zu einer Ineinssetzung von Bürgern, Leuten und Bettlern aus fernen Ländern. Für diese verbalen Vorgänge gibt es das neudeutsche Wort politisches Framing (Elisabeth Wehling). Die oben genannten werden sämtlich mit dem Wort Bürgergeld egalisiert, als Bürger benannt, von Linken so hochgewürdigt zusammengefasst, obwohl sie es für dieses Land, also für dieses Staatsgebiet nicht sämtlich sind, eher zu einem geringen Teil der realen Empfänger. Der Bürger ist Staatsbürger des Landes, in dem er sich aufhält, sonst ist er möglicherweise Bürger eines anderen Staates, in dem er sich gerade nicht aufhält oder staatenlos. Staatenlos zu sein, kommt hier in Deutschland dem Betteln entgegen. Daher werfen viele, die ihre Entwicklungshilfe bei uns in Deutschland abholen, ihren Pass einfach klein geschnipselt ins Klo oder achtlos vor der Grenze in Feld und Wald.

Weiterlesen..

Staat als Ideengeber und Designer von neuen Konzepten

“Was mich bei Friedrich Merz und der CDU aber auch nicht überzeugt ist, dass sie selbst keine tollen Konzepte oder Ideen vorbringen. Bei allem was in Deutschland reformiert werden müsste, ist das auch sehr wenig.” (Christian B.)

Der Staat braucht keine tollen Konzepte selber machen.

Der Staat wäre schon super, wenn er die Grenzen wieder Grenzen sein lassen würde.

Dazu Straftäter einfängt und Recht und Gesetz innerhalb der Grenzen durchsetzen würde. Dann würde er seine Kernaufgaben erledigen. Wenn er dafür weniger Steuern bräuchte als momentan,  der Staat wäre eine Wucht.

Weiterlesen..

AMPEL: Gesamtbild katastrophal. Herr Lindner, walten Sie Ihres Amtes.

Wenn die FDP ins Nachdenken kommt, muss die Koalition spätestens im Januar platzen.

Sie muss es dem Wähler nicht einmal begründen.

Begründen müsste die FDP, was sie in der Ampel noch will.

Diese Gründe werden derzeit zusammengesucht und abgewogen.     

 

So wird berichtet.

 

Selbst wenn die FDP schöne eigene Projekte vorhat, oder Irres teilweise verhindert, das Gesamtbild bleibt einfach katastrophal.

Und ein solches Panorama, eben mit der FDP, hat Herr Lindner versprochen, sowas, würde er nie zulassen, eher aussteigen.

Und nun, Herr Lindner?

 

Wenn eine Partei mit 12 Prozent gestartet ist in die Legislaturperiode und nun bei 5% steht, hat dann der Bürger 2 Jahre lang die gute Politik nicht verstanden, oder war die Politik dem Bürger nicht gut genug? Ist der Bürger zu dumm für dieses tolle Management?

Ich würde sagen, da sind eine Menge Leute richtig sauer.

Laut Umfragen befürworten 72% der FDP Anhänger momentan eher eine Große Koalition aus CDU und SPD anstelle der regierenden Ampel-Koalition. Diese 72% schauen also nicht auf das im Kleinklein der liberalen Intentionen Erreichte; das Gesamtbild drängt sich so dominant auf, dass sie ihre eigene Partei hintan stellen.

Wäre das ein Grund sich weiter in der Regierung von den Grünen auf der Nase herumtanzen zu lassen?

Oder Frau Faeser, hat sie nach der verlorenen Wahl in Hessen, noch mehr Hass auf Deutschland?

Will die Regierung PANIK unter den Normalbürgern verbreiten? Weiterlesen..

Ruanda und das Offshoring von Asylanträgen

Zitat: (Ministerpräsident) Weil hatte die ablehnende Haltung der SPD-Länder zuvor bereits in einem WELT-Interview so zusammengefasst:

„Nicht hilfreich sind dagegen Konzepte, wie sie derzeit unter dem Stichwort ,Ruanda‘ in manchen Köpfen herumgeistern. Menschen gegen ihren Willen einfach in irgendeinen anderen Teil der Welt zu bringen, mit dem sie nie etwas zu tun hatten, und sie dort einem völlig ungewissen Schicksal zu lassen, halte ich für hochproblematisch.“

Weiterlesen..

Goldpreis

 

Der Goldpreis hat eine zackige Bewegung hingelegt. Runter und wieder herauf. Für diese Bewegung hat er 1 Monat gebraucht, herunter und herauf. Er schließt im Moment höher als vor dem Absturz. Wahrscheinlich klettert er jetzt auf ein Allzeithoch noch in diesem Jahr.

So käme es zu einem goldenen Abschluss des Jahres 2023 mit besten Aussichten auf das Jahr 2024. Die Dystrophien werden in den nächsten 2 Jahren nicht ausgehen.

In normalen Zeiten dauert eine solche Ab- und Aufwärtsbewegung ein zwei Jahre…

 

Gewalt und Hetze bestimmen den Planeten. Nach selbstgemachten Seuchen kommt das nächste längst Ausgestorbene, der Antisemitismus wieder hervor.

Was fehlt noch?

 

Unterwegs in Bredereiche am Lebensmittelgeschäft. Weiterlesen..

Dass immer noch die Juden die Juden sind…

Im folgenden gebe ich in dankbarer Erinnerung an Hans Magnus Enzensberger und meine Schulzeit am Rivius Gymnasium mit dem Deutsch und Philosophielehrer Karl Heinz Klosner, in Ausschnitten, einen bemerkenswerten und ruhigen Newsletter (25.10.2023) von Benedict Neff wieder, Neue Züricher Zeitung.

Es brauchte ein Massaker in Israel, um der deutschen Öffentlichkeit klarzumachen, dass immer noch die Juden die Juden sind.

(…)

Ein schmales Bändchen von Hans Magnus Enzensberger wirkt wie ein Kommentar zur Zeit oder gar wie ihre Vorwegnahme, manche Essays sind über dreissig Jahre alt. In «Die Grosse Wanderung» schreibt Enzensberger: «Nirgends wird die universalistische Rhetorik höher geschätzt als hier. Die Verteidigung der Einwanderer tritt mit einem moralischen Gestus auf, der an Selbstgerechtigkeit nichts zu wünschen übriglässt. Losungen wie ‹Ausländer, lasst uns nicht mit den Deutschen allein!› oder ‹Nie wieder Deutschland› zeugen von einer pharisäerhaften Umpolung.»

Weiterlesen..

Appeasement und Täterversorgung im Nahen Osten

Wieder wird das fatale Bild von Appeasement und Täterversorgung durch führende westliche Politiker unterstrichen. Nichts gelernt.

Der Kalte Krieg hieß nicht umsonst kalter Krieg, Abschreckung.

Der Besuch von Biden und Scholz führt nur dazu, dass Drohkulissen mit Flugzeugträgern nicht länger und nirgendwo mehr ernstgenommen werden, auch vor Taiwan nicht. Diplomatie zum falschen Zeitpunkt ist das Gegenteil von Diplomatie. Westliche Politiker können sich anscheinend nicht einmal mehr in ihre Gegner hineinversetzen. Westliche Politiker zeigen damit, wie narzisstisch und zugleich kindlich sie agieren in einer Welt der Erwachsenen, die nach härteren und anderen Regeln läuft als sie im Kindergarten vermittelt wird.

Es ist ein zu spätes Reden um des Redens willen, stellt jeden, der sich daran beteiligt als schwach dar, schafft keine Lösung, sondern nur Alarmismus und führt mit mehr Wahrscheinlichkeit in das Fiasko hinein oder schlimmer noch, hält es ohne Lösung aufrecht.

Iran ist mittlerweile fast das einzige Problem. Und das wollte der Westen in den letzten Jahrzehnten partout nicht lösen. Es kommt vorwärts im Nahen Osten.

Der Iran als Problem muss die nun militärisch zu lösende Aufgabe sein. Das hat man versäumt. Man hat ungenügend die Bürger- und Freiheitsrevolution im Iran unterstützt. Man hat abgewartet anstelle das Regime mit Hilfe der CIA zu stürzen. Manchmal gehen die feinen Methoden nicht auf, will man strategisch den Einsatz von Atomwaffen vermeiden helfen.

Jetzt schon wieder von der EU bezahlte Care Pakete über den Palästinensern abzuwerfen, ist einfach nur lächerlich.

Bald hat der Iran die Bombe.

Soweit denken Biden und gewiss Scholz nicht. Beide denken, sie zeigen sich kompetent, wenn sie “Krisendiplomatie” versuchen. Der Iran steuert nicht um, da können Biden und Scholz sich in Jerusalem auf den Kopf stellen. Das Ergebnis wird sein, Israel steht da ohne Ergebnis, Hosen runter. “Aufgeschoben” führt im Zukunftskonto im Haben zu noch mehr Toten. Weiterlesen..

Palestinian in normally not openly told view of Arabs

https://platform.twitter.com/widgets.js

Some comment tweets to this:

This is why Muslim countries don’t take in so called Palestinians.

They weren’t Palestinians. Palestinian identity is a myth created in the 1960s by the PLO. These people came from all over, including Saudi Arabia, Syria and Egypt.

Arabs seem to hate Palestinians the most I guess.

I don’t know who he is but I know he is royalty based on his clothing. He is just articulated the facts very well. May peace be upon him!

Weiterlesen..

Palestine under attack

Schuldunfähigkeit wg. geistigen Schwachsinns für ein ganzes Volk?

Die Frage ist also: Wie bestraft man Idioten? (Die Wasserleitungen ausgraben, die sie nicht selbst finanziert haben, um daraus Raketen zu bauen. Usw., deren Stromrechungen sang- und klanglos seit Jahrzehnten der Israelische Staat übernimmt als nicht eintreibbar und doch nicht den Strom abstellt. - Jetzt ja, nach 1.000 Toten auf Israelischer Seite.)

Antwort: Man lässt sie nach Möglichkeit überleben (und ist darauf angewiesen, sie zwischendurch stets aufs Neue unschädlich zu machen). Hoffen wir, die AI sieht das auch so.

Weiterlesen..

Olaf I., Kanzleramtsminister Schmidt, FC St. Pauli, der Bürgermeister von Berlin, Krieg in Israel, Hamas, Ukraine und der Klingelbeutel für Frieden.

Man braucht nur lange genug mit dem Klingelbeutel für Frieden herumlaufen, um einen 3. Weltkrieg auszubrüten.

Weiterlesen..